Aktuelles Förderprojekt

Aktualisierte Planung

Die neue Secondary School

Förderprojekt Sekundarschule Skizze 01

Um die hohe Qualität der schulischen Ausbildung über die Primarschule hinaus weiterzuführen, beschlossen die verantwortlichen Personen der Herbert-Wallbrecher-Schule, eine „Secondary School“ aufzubauen.

Heute müssen die Schüler nach dem Abschluss der 7. Klasse in eine andere, meist staatliche Schule wechseln, wenn sie einen höheren Schulabschluss erwerben möchten – die staatlichen Einrichtungen kämpfen aber noch mit großen Problemen.

Als europäische Partner haben wir zugesagt,
deren Bau- und Anlaufphase zu unserem Förderschwerpunkt zu machen.

Förderprojekt Sekundarschule Skizze 02
Förderprojekt Sekundarschule Skizze 03

Für die einzügige Sekundarschule (Klassen 8 bis 11) wird ein quadratisches Schulgebäude in leichter Hanglage mit teils überdachtem Innenhof entstehen.
Im Untergeschoss (linke Ecke des Hauptgebäudes) sind die naturwissenschaftlichen Räume vorgesehen. Weitere Klassenzimmer für einen evtl. zweizügigen Schulbetrieb könnten hangabwärts hinzugebaut werden.

Ein Blick ins Innere

Förderprojekt Sekundarschule Skizze 04

Rechts ist der Eingang, der zu einem Innenhof mit Bäumen führt.
Auf der linken Seite sind vier Klassenzimmer mit jeweils 40 Plätzen vorgesehen. Darunter befinden sich Räume für die naturkundlichen Fächer. Als weitere Räume sind geplant: Bibliothek, Essraum, Lehrerzimmer, Schulleitung etc.

Modell des geplanten Schulgebäudes
Modell des Rohbaus des Schulgebäudes

Bitte helfen Sie uns bei dieser wichtigen Aufgabe durch eine Projektpatenschaft!

Aktuelle Planung

Bauzeitenplan
Ausschnitt aus dem Bauzeitenplan unseres tansaniaerfahrenen Projektleiters

Die Corona-Krise hat auch bei unserem Projekt einen deutlichen Einfluss auf den Zeitplan. Das Projekt steht dabei keineswegs in Frage, die Auswirkungen beschränken sich bisher auf eine zeitliche Verschiebung. So gibt es jetzt einen sehr detaillierten Bauzeitenplan – aber leider aktuell noch ohne Startdatum.

Der Eingabeplan für die Secondary School wurde im Januar bei der zuständigen Baugenehmigungsbehörde für Schulen in Morogoro eingereicht und nach einer Ortsbegehung durch diese Behörde wären jetzt die nächsten Schritte nötig. Corona-bedingt gibt es jedoch an allen Stellen Verzögerungen.

Der eingeschränkte Flugverkehr, aber vor allem die insgesamt noch unsichere und unvorhersehbare Lage verhindern derzeit auch eine dringend nötige Reise des deutschen Projektteams, so dass eine konkrete Aussage zum Baubeginn aktuell nicht möglich ist.

Häuser für Lehrer

Neben der Schule ist der Bau von fünf Häusern für Lehrer geplant, ein für Privatschulen abseits der großen Städte äußerst wichtiges Angebot. Dieses Vorhaben kann teilweise vorgezogen werden, da für derartige Projekte kein aufwändiges Genehmigungsverfahren durchlaufen werden muss. Für das erste Haus – eine Familienwohnung mit Ein-Zimmer-Appartement für Junglehrer – haben wir als Förderkreis bereits Finanzmittel bereitgestellt.

Lageplanskizze

Förderprojekt Sekundarschule Skizze Lageplan
Förderprojekt Secondary School Team
Verantwortliche Personen der Schule auf dem Gelände, wo die Secondary School einmal stehen soll.