Die Schule

Fit für die Zukunft

Wenn ich mit der Schule fertig bin, ist mein Traum, Ingenieurin zu werden!

Irene will Ingenieurin werden.

So schrieb die Schülerin Irene auf unsere Frage:
Wie willst Du es anstellen, damit Du im Land eine Arbeit findest?

Sie denkt an einen Job in der Privatwirtschaft. Für Irene ist ein Ingenieur ein Mensch, der „die Wissenschaft und Mathematik gebraucht, um Probleme im Bereich des Handwerks und des Handels zu lösen“.

Sie gehört zu den Mädchen, die neben der Schule in Mikese auch das Internat besuchen, wo sie sich (wie sie schrieb) „eine feste Orientierung“ aneignen konnte.

Fit für die Zukunft …

Lerngruppe

… betrifft die wichtige Förderung der jungen Generation in Afrika für den Einstieg in ein modernes Berufsleben. Tansania steht erst an der Schwelle zu dieser neuen Arbeitswelt und möchte sein Schulsystem langfristig reformieren. Die Pläne sind ehrgeizig und erste Ansätze sind vorhanden, aber die konkreten Probleme sind groß und der Weg dahin ist noch sehr weit.

Die Herbert-Wallbrecher-Schule leistet schon seit längerer Zeit einen wesentlichen Beitrag zu einer qualifizierten Ausbildung und zeichnet sich durch eine hervorragende Abschlussquote aus.

Eingang zum Klassenraum mit Bild

Sie begann im Jahr 2004 mit dem Unterricht für 22 Schüler. Heute werden in ihrer Primar- und Vorschule weit über 300 Schüler und Schülerinnen unterrichtet.

Die Kinder kommen aus verschiedenen Stämmen, u. a. auch von den Massai. Sie sind sehr motiviert und viele nehmen einen langen Schulweg auf sich. Etwas mehr als die Hälfte der Kinder sind Christen, ca. 40 % sind Muslime, wobei das gemeinsame Lernen und Spielen kein Problem ist.

Schild: Herbert-Wallbrecher-Schule

“What you can touch you will remember” …

Unterricht am Zahlenstrahl
Schüler arbeiten am Zahlenstrahl, um das Zehnersystem zu „begreifen“

… so lautet das afrikanische Credo der Schulleitung.

Diese pädagogische Erkenntnis „Was du berühren kannst, an das wirst du dich erinnern“ setzen die Lehrer der Herbert-Wallbrecher- Schule erfolgreich ein. Im Foto arbeiten Schüler am Zahlenstrahl, um das Zehnersystem zu „begreifen“.

Dieser praktische Ansatz holt die Kinder in ihrer Erfahrungswelt ab und führt sie Schritt für Schritt zu einer abstrakteren Denkweise hin, wie sie zum Beispiel in der Mathematik notwendig ist.

Unterweisung am Computer

Auch bei der Unterweisung am Computer wird diese Erfahrung praktisch angewendet. Im praktischen Umgang und wiederholtem Üben entwickelt sich das tiefere Verstehen.

Einige Impressionen …

vom Lernen …

von den Pausen …

vom gemeinsamen Spielen …

und gemeinsamen Anpacken, wo es nötig ist.